Harald Lesch Ber Wachstum

Projektarbeit schreiben mit andreas von den Drei kurzgeschichten für selbstbewusstsein

- das einzigartige Gelände. Buchstäblich sind unter den Beinen die Denkmäler der Epoche - und des Knochens der Dinosaurier, die versteinerten Käfer, die Mollusken, die Schuppe der riesigen unbekannten Fische, die Zähne der Haie, die hier Millionen der Jahre rückwärts wohnten verstreut. In der Kreidperiode war dieses Gelände ein Grund des seichten Meeres, aber manchmal, mit der Periodizität in Tausend Jahre, das Meer trat zurück, und es wurden die Grundstücke des Festlands entkleidet, die mit der Vegetation mit der Zeit abgedeckt wurden. Hier kann man die versteinerten Bäume begegnen. Die Welt des Kreidmeeres ist sehr reich.

Ist die Vegetation -, tatarisch, sandig, die Soljanka, pest- und am meisten verbreitet, die Soljanka Paulsena u.a. Ist unter den Soljankas Häufig entwickeln sich - zum Beispiel, östlich, durchbohrt, Sofias. Seltener treffen sich die Gebüsche ( von Schobera, ).

Aber das besondere Interesse bei den Touristen, natürlich, ruft der Fluss Ural herbei. Nach der Ausdehnung (2428 km) ist ein dritter Fluss in Europa nach der Wolga und der Donau. Es ist die mächtige Wasserader überquert die Kaspische Senke aus dem Norden nach dem Süden und ist ein Teil der geographischen Grenze zwischen Europa und Asien.

Es ist auch die Landschaft des Westlichen Teiles Kasachstans eigentümlich. Hier berühren sich die Zonen mit verschiedenen Naturbedingungen die Wolga und der Ural mit prächtig von der Vegetation eng. Unpassierbar die Gestrüppe unzählig der Durchfluß und küstennaher Kaspisee mit dem seltenen Überfluss des Vogels und des Fisches. Nebenan erstrecken sich mit ihnen die Weiten der Sandwüsten, die fast das ganze Zwischenstromland einnehmen. In der Wüste werden die grossen Massive der Sande mit vom Gebüsch und den Gräsern geräumig, auf die die tausendfachen Schafherden der Schafe, die Pferdeherden der Pferde, der Herde der Kühe und der Kamele abgewechselt.

In Westlichem Kasachstan wird 7158 groß und der Seen mit einer Gesamtfläche von 29757 Q. km aufgezählt. Ihre Mehrheit in den Auen und die Teile der Flüsse, sowie im Liman und den Überschwemmungen. Von ihnen vom Umfang weniger 1 Q. km - 6738, dem Umfang mehr 1 Q. km - haben 42 Sie das Wasser (Kamys - Samarer, Balykty u.a.) gewöhnlich. Einige Seen (Aralsor, Aschtschi - Osek, trocknen die Seen in Sagysa und Emby) bei Anbruch der Sommerhitze schnell und zu aus, sich dem Spätsommer oder dem Herbst, in die Salzerde und verwandelnd.

Auf dem Territorium Kasachstans wird 85 Tausende großer und kleinen Flüsse aufgezählt. ­ der grosse und wasserreicheste Fluss Westlichen Kasach±stana - der Ural mit den Nebenflüssen Or, Ilek, Schyngyrlau, Barbastau, die Soljanka und Schagan. Sind - Emba, Sagys, Ojyl, Irgis, Großen und Kleinen Oseni, Schyscha Erste, Schyscha Wto±raja und Djura weniger bedeutend.

Aus den Säugetieren sind verschiedene Arten der Steppennagetiere (,, den Hamster und die Hamster, und sich ernährend von ihnen der Fuchs,, steppen- ziemlich gewöhnlich: im Schilf wohnt die Bisamratte. Auf Santasse in der Vergangenheit waren die Steppennatter und die Eidechse schnell zahlreich, nach den Küsten treffen sich die Nattern, die Kufe gemustert, im See und nach den in ihn geratenden Flüssen – die Sumpfschildkröte, die Reihe der Lurche – der Seefrosch, die grüne Kröte, und andere.

Neben diesen gebietsmäßigen Typen der Vegetation auf den Salzböden in die Stellen der Störungen haben sich, und die Gesellschaften, und auf den eingesalzenen Grundstücken –,, und die Assoziationen gebildet. Die gidrofilnaja Vegetation ist vom Schilf vorgestellt, das von den Stellen unpassierbar bildet festige,, dem Schilf,,, und anderen Arten.

Auf dem Fluss Ural sind die Dutzende der Bauten - Naryn, Baksaj aufgebaut, Primorsk u.a. Von dem Ural ist die Wasserleitung zu Embinski angelegt. Der Ural ist für die Schifffahrt bequem. Im Ural passen der Stör,, der Flußgründling, den Wels, der Zander,, der Barsch, auf.

In den Schluchten der Hochebene Ustjurta treffen sich die natürlichen Anpflanzungen öde der Pappel -. Sehr schwierig wird den Pflanzen in der Wüste gelebt, von den Jahrhunderten wurden sie zu den eigentümlichen Bedingungen des Mittwochs verwendet. Aber betrachten zur Wüste im Frühling genau. Wie ihre Natur ungewöhnlich und vielgestaltig ist. Wie sie in die Originalität der Äußeren schön ist.

Insgesamt wird in der Flora des Schwimmbads Schalkara neben 600 Arten der höchsten Pflanzen, einschließlich mehr die Zehn selten, in wesentlich, kreid- –,, , , Kornuch – des Trotzki, die Kornblume des Marschalls, die Tulpe Schrenka und andere aufgezählt.