Unterschiedliche Arten Von Kompositions

Die 5 besten tipps für meinen freund

Also bestehen die Funktionen der Selbsteinschätzung und der Selbstachtung des psychischen Lebens der Persönlichkeit darin, dass ich sie als die inneren Bedingungen der Regelung des Verhaltens und der Tätigkeit des Menschen auftrete. Dank dem Einschluss der Selbsteinschätzung in die Struktur der Motivation der Tätigkeit entspricht die Persönlichkeit die Möglichkeiten, die psychischen Ressourcen zu den Zielen und den Mitteln ständig.

Von der zusammenfassenden Messung bin Ich, der Form der Existenz der globalen Selbsteinschätzung die Selbstachtung der Persönlichkeit. Die Selbstachtung — der standfeste Persönlichkeitsstrich, und seine Aufrechterhaltung auf einem bestimmten Niveau bildet die wichtige Sorge der Persönlichkeit. Die Selbstachtung der Persönlichkeit klärt sich von der Beziehung ihrer gültigen Errungenschaften dazu, worauf beansprucht der Mensch welche Ziele vor sich stellt.

Die Einwirkung der vorhandenen Lage, die eigenen Bedürfnisse, des Gedankens und des Gefühles des Menschen, die Besonderheiten seiner Beängstigenden wie der Persönlichkeitsbeängstigenden bestimmen die kognitive Einschätzung mit ihm der entstehenden Situation. Diese Einschätzung, ruft bestimmte Emotionen (die Aktivierung der Arbeit des unabhängigen Nervensystemes und die Verstärkung des Zustandes der Situationsbeängstigenden zusammen mit den Erwartungen des möglichen Misserfolges) seinerseits herbei. Die Informationen über dieser durch die nervösen Mechanismen der Rückkopplung werden in die Gehirnrinde des Menschen übergeben, auf seine Gedanken, die Bedürfnisse und die Gefühle einwirkend.

Unterscheiden die allgemeine und private Selbsteinschätzung. Eine private Selbsteinschätzung wird, zum Beispiel, die Einschätzung irgendwelcher Details des Äußeren, der abgesonderten Striche des Charakters. In allgemein, oder der globalen Selbsteinschätzung wird die Billigung oder die Missbilligung widergespiegelt, die der Mensch in Bezug auf sich erlebt.

Die qualitative Analyse der Zeichnungen wird unter Berücksichtigung ihrer formalen und inhaltsreichen Aspekte durchgeführt. Für die informativen formalen Merkmale der Zeichnung gelten, zum Beispiel, die Anordnung der Zeichnung auf dem Blatt Papier, die Proportionen der abgesonderten Teile der Zeichnung, seine Größe, den Stil der Ausmalung, die Kraft des Druckes des Bleistiftes, das Löschen der Zeichnung oder seiner abgesonderten Teile, die Absonderung der abgesonderten Details. Die inhaltsreichen Aspekte schließen die Besonderheiten, die Bewegung und die Stimmung des gezeichneten Objektes ein.

Die Notwendigkeit der Aktivierung der intellektuellen Ressourcen ¡áÞÑú« die Gesellschaften ist eine der wichtigsten Bedingungen der erlebten zur Zeit Krise. In, sie vermutet die Lösung des Problems der Entwicklung des sozialen Intellekts, unter der es standfest ßÔý den Menschen verstanden wird andere Menschen und sich, mit Umgebung zu verstehen, sowie, die zwischenmenschlichen Ereignisse vorherzusagen. Nur ist auf dieser Grundlage die Verstärkung der schöpferischen Aktivität der Persönlichkeit, das Anwachsen ihrer Strenge und der kritischen Einstellung in Bezug auf sich und zur Tätigkeit, die bewusste Verwaltung des Verhaltens, »ÓÑóÓáÚÑ¡¿Ñ des Menschen aus dem Objekt der erzieherischen Einwirkungen ins echte Subjekt der Erziehung möglich. Die entwickelte Fähigkeit nicht nur zur Erkenntnis der Außenwelt, sondern auch zum Selbstbegreifen wird den unbenehmbaren Strich angenommen, eigen ist es dem Menschen lang.

die Selbsteinschätzungen bringt dazu, dass das Kind sechs-sieben Jahre Einschätzung vom Erwachsenen der Ergebnisse der abgesonderten Handlung wie die Einschätzung der Persönlichkeit insgesamt betrachtet, deshalb die Nutzung der Tadel und der Bemerkungen soll bei der Ausbildung der Kinder dieses Alters beschränkt sein. Andernfalls erscheint bei ihnen die unterbewertete Selbsteinschätzung, den Unglauben in die Kräfte, die negative Beziehung zum Lernen.

Das Entstehen des Selbstbewußtseins, ohne das die Bildung der Persönlichkeit unmöglich ist, - der komplizierte und langwieriger Prozess, der die psychische Entwicklung insgesamt charakterisiert. Es verläuft unter der unmittelbaren Einwirkung seitens Umgebung, in erster Linie der Erwachsenen, die das Kind großziehen. Ohne Wissen der Besonderheiten des Selbstbewußtseins der Kinder schwierig richtig, auf ihre Taten zu reagieren, der entsprechende Tadel oder die Ermutigung zu wählen, von der Erziehung zielgerichtet zu leiten.